This is not a cliché.

Gestern
Morgen
04
Mittwoch,
04 September 2019

Einfach Gutes

Ich komme aus dem Flachland und arbeite mitten in den Dolomiten. Und das gefällt mir. Es gefällt mir, weil ich hier auf eine Weise kochen kann, die nach Zuhause schmeckt. Wenn ich am Herd stehe, dann denke ich immer ein bisschen an meine Großmutter, an einfache Gerichte, die zum Herzen sprechen, und an eine konkrete Küche, die solide Wurzeln hat und kein schickes Blendwerk ist, das nur Aufmerksamkeit sucht.
Natürlich habe ich anfangs auf meine Eltern gehört und eine Ausbildung gemacht, die mit dem Kochen nichts zu tun hatte. Aber dann habe ich meinen Weg gefunden. Einen Weg, der mich bis ins Ladinia geführt hat.
Ich habe in einem französischen Drei-Sterne-Restaurant gearbeitet, und davor habe ich im Alma gelernt, einer internationalen Schule für italienische Küche, wo ich das Glück hatte, Marco Soldati zu begegnen. Er ist der Mann, den ich als meinen Mentor bezeichnen würde; keiner hat so sehr zu meiner persönlichen Entwicklung beigetragen wie er.
Meine Arbeit schenkt mir große Emotionen, Gänsehaut oft auch, sie ist meine Leidenschaft.
Oft bin ich im Wald unterwegs, gehe angeln, baue selber Lebensmittel an.
Früher hatte ich sogar meinen eigenen Gemüsegarten und einen Geflügelstall. Nicht die üblichen zwei, drei Hühner – nein, bei mir flatterten gut 70 Perlhühner herum und pickten nach meinen selbstgezogenen Getreidekörnern.
Ci bel, wie sie hier sagen – wie schön!
Nun bin ich schon die vierte Saison hier oben im Ladinia. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, dann koche ich Ihnen etwas einfach Gutes, so wie es zu uns passt.


Aldo, Küchenchef im Ladinia