This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
04
Mittwoch
04 November 2020

Ein Tourismus der Eile ist ein Tourismus ohne Substanz

Vielleicht ist es Ihnen auch schon aufgefallen: Seit einigen Jahren schon ist kaum mehr vom Reisen die Rede, sondern nur noch vom Urlaub. Dieser Urlaubstourismus ist extrem kurzfristig und oberflächlich geworden; man nimmt sich nicht mehr die Zeit, die es nun einmal braucht, um echte Begegnungen zu schaffen – mit den Menschen, mit den Orten, mit der Natur. Dabei sind Begegnungen die wahre Essenz jeder Reise. Ein Tourismus der Eile, ohne Zeit für Begegnungen, ist deshalb leer und ohne Substanz. Und wir fragen uns: Wo bleiben nun all die herzlichen Handschläge?

König Salmanassar III. von Assyrien schüttelt die Hand eines Babyloniers. Steinrelief aus dem 9. Jahrhundert v. Chr.