This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
20
Freitag
20 November 2020

Der Internationale Kindertag

Der Internationale Tag für die Rechte von Kindern und Jugendlichen wird in Italien und Deutschland an genau dem Tag begangen, an dem die UN-Vollversammlung in New York die Internationale Kinderrechtskonvention verabschiedete. Das war am 20. November 1989.

Bis heute haben 194 Länder die Konvention unterzeichnet, also fast alle Staaten dieser Erde – mit Ausnahme der Vereinigten Staaten. Die Konvention ist ein juristisches Instrument und eine Leitline für alle Maßnahmen, die in 50 Jahren zur Verteidigung der Kinderrechte unternommen wurde. Sie umfasst 54 Artikel.

Unsere Costa Family Stiftung wurde im Jahr 2007 gegründet, mit dem Ziel, die Kinderrechte in der Welt zu schützen und zu fördern. Wir haben mit Projekten in Nordindien begonnen und dort zum Bau des Tibetan Children’s Village beigetragen. Bis heute unvergessen ist unsere erste Begegnung mit Jetsun Pema, der Schwester seiner Heiligkeit, des Dalai Lama.

Es gibt noch so viel zu tun! Denn im Schatten der Feiertage sind verweigerte Rechte, politische Unterdrückung, rassistische Diskriminierung, Unterernährung, Ausbeutung, Krieg, Gewalt, Krankheit und Armut, fehlende Schulen und Krankheiten leider nur allzu oft immer noch konkrete Realität, und zwar überall auf der Welt. Die Erde dreht sich, und für unzählige Millionen Menschen – Kinder vor allem – dreht sie sich mit enormer Schwierigkeit. Doch der Druck dieser Schwierigkeit lässt sich lindern, auch durch kleine und alltägliche Aktionen. Das ist die Idee unserer Stiftung. Wer immer uns beim Helfen helfen will, ist herzlich willkommen. For every child, every right.

Schulkinder in Amakpape in Togo. Die Schule wurde von der Hilfsorganisation Cuori Grandi und mit Unterstützung der Costa Family Foundation errichtet