This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
06
Donnerstag
06 Februar 2020

In der Ferne

Heute brauchen wir dringender denn je das Gefühl von Ferne. Denn die Ferne ist leider nicht mehr so richtig fern. Alles ist in unsere Nähe gerückt – einsame Inseln, Wüsten, fremde Städte, alles erreicht uns auf kürzestem Wege, drängt sich uns in bunten Farben auf Computerbildschirmen und Smartphone-Displays auf. Alles, was einmal weit und fremd und fern war, ist nun leicht greifbar, erreichbar, heimisch, familiär. Wir müssen die Idee der Ferne wieder neu zu schätzen lernen, ihre Vielfalt auch, die Tiefe ihrer Zeit. Kunst und Meditation, Lyrik und Erzählung helfen uns dabei, die Ferne auf Distanz zu halten und die Ferne auch als fern zu begreifen. Eine schwierige Aufgabe, aber sie ist nötig. Nur die Ferne lässt uns Individuum sein statt homogener Masse.