This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
31
Heute
31 Mai 2020

Unser Wein-Freund

Heute geht es um einen großen Wein. Und nicht nur um den. Es geht auch um ein großes Stück Landschaft, das den Namen Conca d’Oro trägt, „Goldenes Becken“. Wie ein sanft geschwungenes Amphitheater aus Weinbergen schmiegt es sich beim Örtchen Panzano in die Hügel des Chianti, in der Toskana. Wir wollen aber auch von einer großartigen Familie erzählen und von einer ebensolchen Freundschaft. Die Familie heißt Manetti, und Giovanni Manetti ist der Freund, der uns seit vielen Jahren im Sommer und im Winter besuchen kommt. Giovanni interessiert sich leidenschaftlich für die Weinmacherei, und so packte ihn irgendwann der Ehrgeiz, einen Wein zu machen, der ausschließlich aus Sangiovese-Reben gekeltert wird. Sangiovese ist die typische Rebsorte des Chianti-Gebiets und damit der maximale Ausdruck dieser Region. Giovanni machte sich also auf die Suche nach dem dafür passenden Weinberg. Und fand ihn in der Nähe einer uralten Kapelle namens San Leolino, ganz in der Nähe der Conca d’Oro. Als nächstes suchte er nach dem perfekten Kellermeister – und fand ihn in Franco Bernabei, „Mister Sangiovese“ und einer der renommiertesten Önologen Italiens. Der Wein, der schließlich abgefüllt wurde, war gelinde gesagt eine echte Überraschung: Der Jahrgang 2016 erhielt vom Weinkritiker Robert Parker, einer der wichtigsten Institutionen in der Welt des Weins, die Höchstzahl von 100 Punkten! Die Rede ist vom Flaccianello. Der Name dieses Super-Weins stammt übrigens von Flaccianus, dem Dorfältesten von Pagus, wie Panzano zu Zeiten der alten Römer hieß. Das Kreuz auf dem Etikett der Flaccianello-Flasche ist das goldene Kreuz, das sich heute noch im Kirchlein von San Leolino befindet. Und last not least: Giovannis Weingut ist total biologisch. Es heißt übrigens Fontodi. Weil dieser Wein so großartig ist, veranstalten wir jedes Jahr im Hotel eine Flaccianello-Night, bei der wir eine Magnum-Flasche entkorken und damit durch unsere Stues spazieren und unsere Gäste mit Kostproben dieses köstlichen Nektars versorgen. Giulian, Giovanni!

Michele, Head Sommelier