This is not a cliché.

Gestern
Morgen
17
Dienstag,
17 September 2019

Eine Visitenkarte erzählt

Ich komme aus La Villa. Und ich liebe die Berge. Wann immer ich kann und das Wetter es erlaubt, bin ich dort unterwegs. Beim Klettern, beim Wandern, auf dem Bike. Im Winter gehe ich Telemark-Skifahren. Hauptsache, an der frischen Luft! In der Casa bin ich seit vier Jahren. Ein Freund hatte mir erzählt, dass im La Perla jemand für das Booking Office gesucht würde, und so habe ich mich beworben. Tja, und hier bin ich nun! Zusammen mit Fabian und Lisa bin ich der erste, der mit dem Gast in Kontakt tritt. Weshalb wir uns im Scherz auch gerne als die “sprechenden Visitenkarten” der Casa betrachten: Hotel La Perla, guten Tag, was kann ich für Sie tun? Ich stelle mich dem Anrufer vor, versuche, die zu verstehen, was er will, versuche seine Wünsche zu erfüllen und jenes Gefühl von wahrer Gastlichkeit zu vermitteln, das schon an der Stimme zu erkennen ist. Wir vom Booking Office sind ganz vornedran: Wir kennen den Gast schon, bevor er durch die Tür getreten ist. Es macht Spaß, zu verfolgen, wie sich ein erster Kontakt am Telefon über eine Reservierung bis hin zu tatsächlichen Ankunft entwickelt. Und ganz gleich, ob jemand ein Zimmer oder einen Tisch im Restaurant reservieren möchte – wir behandeln ihn stets mit der gleichen Disponibilität und Aufmerksamkeit. Unsere Arbeit erfordert Ausgeglichenheit und Sensibilität, Geduld und Höflichkeit. Und wenn ich nach getaner Arbeit im Sommer das Büro verlasse, dann gibt es für mich nichts Schöneres, als ganz oben in den Bergen unterwegs zu sein, idealerweise an einem Seil hängend, und mit den Händen die Schönheit dieser herrlichen Berge zu berühren.




Andy, Booking Office