This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
06
Dienstag
06 Oktober 2020

Le Corbusier und die Dolomiten

Am 6. Oktober 1887 kam im Schweizerischen La Chaux-de-Fonds ein gewisser Charles-Edouard Jeannere zur Welt, der sich später für ein Pseudonym entscheiden würde – und der Welt mit den Namen Le Corbusier bekannt wurde. Er gilt als großer Meister der Moderne und als eine der herausragenden Persönlichkeiten der Architektur des 20. Jahrhunderts. Als äußerst geschickter Erschaffer seiner eigenen Legende übt er bis heute einen enormen Einfluss auf die Generationen aus, die ihm folgten. Er war es, der den berühmten Satz aussprach, dass „die Dolomiten die schönste Architektur der Welt“ seien. Ein Satz, der heute immer wieder bemüht wird, wenn von den Dolomiten als UNESCO-Welterbe die Rede ist. Damit die Dolomiten diesen Superlativ der Schönheit auch weiterhin zu Recht tragen dürfen, ist es aber dringend nötig, dass Architektur nicht immer nur ausschließlich mit Kubatur und Bauvolumen assoziiert wird. Sondern mit Natur.