This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
13
Freitag
13 November 2020

Das Königreich der Fanes

Anfangs waren die Fanes ein friedliches Volk, das sich mit den Murmeltieren verbündet hatte, mit denen sie auf derselben Hochebene lebten. Doch das änderte sich, als die Königin der Fanes einen fremden König heiratete, der geizig und kriegerisch war und der das Wappen der Fanes, das immer ein Murmeltier gezeigt hatte, mit einem Adler vertauschte. Dieser König macht aus seiner Tochter, der Prinzessin Dolasilla, eine unbesiegbare Kämpferin, denn die Zwerge des Königsreichs hatten ihr einen undurchdringlichen Panzer geschenkt und Pfeile, die immer ins Ziel trafen. Mit Dolasilla an seiner Spitze wurde das Königreich immer größer. Doch dann kam es zur schicksalhaften Begegnung der Prinzessin mit dem feindlichen Krieger Ey de Net. Die beiden, die sich in Wirklichkeit schon viele Jahre früher kennengelernt hatten, verliebten sich und beschlossen, zu heiraten. Der König widersetzte sich diesem Plan mit allen Mitteln, denn die Zwerge hatten geweissagt, dass Dolasillas Unbesiegbarkeit nur so lange währen würde, wie sie unverheiratet blieb. Der König, der das Ende seines Reiches kommen sah, verriet Dolasilla und ihr Volk und schickte sie in der letzten Schlacht in eine sichere Niederlage, in der sie von ihren eigenen Pfeilen getötet wurde, die ihr zuvor durch eine List des Zauberer Spina de Mul gestohlen worden waren. Der böse König wurde in Stein verwandelt, und die wenigen Überlebenden des Königreichs der Fanes zogen sich mit den Murmeltieren in eine Höhle unter den Felsen ihres Reichs zurück. Dort warten sie bis heute auf den Klang der silbernen Trompeten, die ihre Wiederauferstehung ankündigen.

Neugierig geworden? Dann gucken Sie doch mal in die schöne Graphic Novel Im Reich der Fanes von Federico Memola und Federico Vicentini.