This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
09
Montag
09 November 2020

Wir sind gern mit unseren Gästen zusammen

Sokrates hat sich gefragt, wie es sein kann, dass die Menschen, die ihm lauschen, so gerne so viel Zeit mit ihm verbringen. Er fragt sich nach dem Warum, wo er ihnen doch gar nichts beibringen kann. Doch das Wissen um das eigene Nichtwissen – das Paradoxon, das die Basis seines Denkens darstellt – fundiert auf dem Verständnis vom Nichtwissen als Bewusstsein und nicht als definitives Wissen. Doch eigentlich weiß Sokrates ganz genau, wieso die Menschen so gerne mit ihm zusammen sind, während er diejenigen befragt, die sich für allwissend halten. Denn die Figur des Philosophen ist für Sokrates das absolute Gegenmodell zum Besserwisser, der glaubt, die Weisheit für sich gepachtet zu haben. Klar übrigens, dass auch wir gerne stundenlang Sokrates lauschen würden. So wie es uns auch gefällt, mit unseren Gästen zusammen zu sein, denn auch die haben viel zu erzählen. Und wer zuhört, lernt immer wieder Neues dazu. Nichts Definitives natürlich, lieber Sokrates, ist uns schon klar…