This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
01
Sonntag
01 März 2020

Von Vorhängen und Bistrot-Melodien

In diesem Bild kann man viel erkennen.

Das symmetrische Zickzackmuster erinnert an die Silhouette unserer Berge oder an einen stilisierten Tannenbaum. Auch den vervielfältigten Busen einer Göttin könnte man darin erkennen, von Aphrodite oder Pallas Athene, wer weiß. Doch was hier tatsächlich abgebildet ist, die die sinnliche Schönheit eines Vorhangs, einer der zahllosen Schätze, die es hier im Hause zu entdecken gibt. Unten im Bistrot spielt der Pianist Jazz. Wäre es nicht herrlich, wenn einmal Marlena Shaw bei uns vorbeikommen und mit ihrer feinen Stimme diese Vorhänge zum Schwingen bringen würde, in deren Muster bereits sorglose Heiterkeit eingewebt ist wie ein ewiges Lächeln.