This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
18
Mittwoch
18 März 2020

Gruß aus dem Home Office

In diesen komplizierten Zeiten ist dauernd von Smart Working und Home Offices die Rede. Jetzt, wo die Menschen nicht mehr beisammenstehen, sich berühren und in die Augen blicken können, wird das Internet zum wichtigsten Instrument für die Verbindung zwischen den Menschen. Das Web ist nicht mehr – oder wenigstens nicht mehr ausschließlich – Treffpunkt für Hater und Verbreiter von Fake News, sondern ein echtes, fein gesponnenes Netz, das es uns unter anderem ermöglicht, von zuhause aus zu arbeiten. Ganz smart im Home Office.

Wir hier im Hotel betreiben das Smart Working von zuhause dank der Weitsicht der Familie Costa schon seit mindestens fünf Jahren. Besonders wichtig daran ist, dass diese Form des Arbeitens vor allem uns Frauen zugutekommt, weil wir dadurch einerseits in der Arbeit vorankommen, gleichzeitig aber auch Kinder haben können und diese beide wichtigen Teile des Lebens miteinander verbinden können, ohne uns ständig ein Bein ausreißen zu müssen. Das Home Office sollte eben nicht nur in unvorhergesehen, außergewöhnlichen Situationen in Betracht gezogen werden, sondern eine Option sein, die ein Unternehmen seinen Mitarbeitern grundsätzlich bietet. Vor allem um die Erwerbstätigkeit von Frauen zu unterstützen, die damit Job und Familie viel leichter unter einen Hut bekommen können. Das Auftreten des Coronavirus hat bei uns hier in Italien offengelegt, dass ganze Produktionssysteme – im öffentlichen und privaten Bereich – bei dieser Form des Arbeitens völlig hinterherhinken. Das betrifft vor allem die Frauen und die Umwelt. Vielleicht sind wir deshalb im Rückstand.

Lisa, Director of Sales and Marketing