This is not a cliché.

Gestern
Morgen
Jeden Tag eine neue Geschichte
19
Donnerstag
19 März 2020

Der Kinderdichter. Den Vätern gewidmet

Roger McGough zählt zu den beliebtesten und geliebtesten Dichtern Englands. Seit über 50 Jahren spielt er mit Worten, begeistert Groß und Klein mit Gedichten von überraschender Einfachheit und denkt gar nicht daran, aufzuhören. Geboren im Jahr 1937 in Liverpool, der Stadt, die sich dank der Beatles zum echten Hot Spot entwickeln wird und deren Karriere sich streckenweise mit der seinen verwob. Kürzlich hat McGough ein Gedicht als Anti-Aging-Therapie geschrieben. Wir zitieren einen Abschnitt, der sich an die Väter richtet. Denn auch Väter waren einmal Kinder…

The Cure for Ageing
Time flies they say, but it’s us that fly
Time sits on its hands as we rush by.
And life has a way of gathering speed
So seize the day, we’re a special breed.
For in the stifled yawn of a brain
The slip of a cell
The dim of an eye
The fluff of a heartbeat
You are old.
Welcome to the fold.
Die Zeit fliegt, heißt es, doch wer wirklich fliegt, sind wir
Zeit sitzt auf ihren Händen, während wir vorbeisausen
Das Leben weiß, wie man ordentlich beschleunigt
Drum pflücke den Tag: wir sind schon eine seltsame Rasse.
Denn in einem unterdrückten Gähnen des Gehirns
In einer winzigen Zelle
Im Schließen eines Auges
Im Fussel eines Herzens
Bist du alt.
Willkommen daheim.