Die Faszination dieses Hauses
liegt weniger in dem was es bietet,
sondern in dem,
worauf es verzichtet.

This is not a cliché.

Gestern
Morgen
05
Samstag,
05 Januar 2019

Unsere Erde

Die halbe Oberfläche unseres Planeten in ein Schutzgebiet zu verwandeln, so lautet der Appell einiger Wissenschaftler, die den Vorschlag des bekannten Biologen Edward Wilson wiederaufgreifen, der besagt, dass man der Erde eine Hälfte ihrer selbst zurückgeben soll. Es wäre die einzige Möglichkeit, Wildtiere und -pflanzen vom Aussterben zu retten. Vielleicht ist es auch der einzige Weg, den Menschen selbst vom Aussterben zu retten. Wissen Sie, wie viele große Artensterben es gegeben hat, seit unsere Erde existiert? Sechs. Wollen wir diese Liste wirklich verlängern? In den letzten 50 Jahren hat der Mensch dazu beigetragen, dass wir beinahe 60% der Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische dieser Welt verloren haben. Als im Jahr 1970 der japanische Seelöwe ausstarb, lebten 3,7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten. Heute sind wir mehr als doppelt so viele. Und es ist nur ein halbes Jahrhundert vergangen. Fast alles haben wir für uns in Anspruch genommen. Aufgrund der Intensivbewirtschaftung der Erde könnten sich die Wildtierpopulationen bis 2020 – das ist in einem Jahr, nicht in einem Jahrhundert! – um zwei Drittel reduzieren. Und im Jahr 2015, wenn wir zehn Milliarden Menschen sein werden, wird sich der Druck um Wasser und Essen verdoppelt haben. Was bleibt dann von der Artenvielfalt unserer Welt? Was bleibt von uns?

TONIGHT:

Paris
La vie en rose al Bistrot Live Club!