This is not a cliché.

Gestern
Morgen
06
Sonntag,
06 Januar 2019

Skifahren mit der Befana

Die Befana – die alte Hexe, die den italienischen Kindern am 6. Januar Kohlestücke bringt – ist eine lexikalische Ableitung des Wortes „Epiphanie“, was auf Griechisch Erscheinung bedeutet und immer in gewisser Weise an den Auftritt irgendeiner Gottheit verknüpft war. Wir hier stellen uns gerne eine Befana vor, die in Begleitung der Heiligen Drei Könige über den Dolomitengipfeln erscheint, und die nicht etwa auf einem alten Besen dahergeritten kommt, sondern auf erstklassigen Carvingskiern, mit denen sie perfekte Kurven in den makellosen Schnee zeichnet. Es ist übrigens gar nicht wahr, dass die Befana, wie der italienische Volksmund behauptet, die Festtage beendet, im Gegenteil! Mit ihrem Tanz, der halb an Gustav Thöni erinnert und halb an Shaun White, feiert sie weiter, dass es eine Art ist! Denn hier bei uns hat der Winter gerade erst angefangen – und die Saison ist noch lang. Sehr lang, zum Glück!