This is not a cliché.

April 2015

M D M D F S S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Gestern
Morgen
15
Mittwoch,
15 April 2015

La Butëga

Alles Mögliche gibt es hier, geduldig und mit Liebe zu den kleinen Dingen zusammengetragene Fundstücke. So wurde aus unserer Butëga eine Wunsch-Boutique.

Keramik und Lampen, bunte Stoffe und Deko-Objekte, Schränke und Kommoden, Tischchen und Kissen, Körbe, Düfte und Kerzen: So hat sich der kleine Laden entwickelt, fast wie durch Zauberei. Alles ist ein bisschen übereinander gestapelt, spielerisch, aber auch aus Notwendigkeit. Denn für die Casa brauchen wir stets neue Deko-Elemente, kleine und große, und wann immer wir können, brechen Frau Costa und ich auf, um anderswo zu stöbern, zu kruschen, zu entdecken. Und was wir nicht alles finden! Anfangs verstaute ich immer alles hier im Laden, in diesem kleinen Zimmer, das mit den Jahren zur Butëga geworden ist, zum Laden der geheimen Wünsche. Dann stöberten auch die Gäste, zogen Dinge hervor, begeisterten sich, wollen wissen, woher die Dinge kommen und warum, und ob wir ihnen nicht auch eines beschaffen könnten, und wie gerne sie sich dies oder jenes mit nach Hause nehmen würden. Und so wurde aus einer Werkstatt ein Geschäft und für mich gleichzeitig ein Zufluchtsort, wo ich von Dingen umgeben bin, die ich mag, von schlichter Schönheit und gutem Geschmack. Und es gibt diese interessierten Gäste, die hier hereinkommen und deren Augen zu glänzen beginnen. Ein Glanz ist das, den nur der Zauber der kleinen Dinge zu entzünden mag.