Die Faszination dieses Hauses
liegt weniger in dem was es bietet,
sondern in dem,
worauf es verzichtet.

This is not a cliché.

November 2015

M D M D F S S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Gestern
Morgen
18
Mittwoch,
18 November 2015

Auf den Gast maßgeschneidert

Alles im Berghotel Ladinia ist von angemessener, zurückhaltender und ausgewogener Größe. Die Holzböden knarren und die Gemeinschaftsräume sind nicht groß, aber warm und einladend. Überall herrscht eine himmlische Ruhe und Stille. Die Tage folgen einem geregelten, intimen und gedämpften Rhythmus.
„Das Ladinia ist kein Familienhotel, sondern ein kleiner Zufluchtsort in den Bergen, ein Gasthof im alten Stil, der seinen Charme bewahren möchte.“
Die kleinen Zimmer sind schlicht, aber behaglich eingerichtet und unsere Gastlichkeit ist sanft, heimelig und unaufdringlich. Und genau deshalb ist das Ladinia kein Familienhotel, sondern vielmehr ein kleiner Zufluchtsort in den Bergen, ein Gasthof im alten Stil. Das Berghotel Ladinia besitzt einen ganz besonderen Charme, den wir mit großer Sorgfalt beschützen. Dieser Zauber schwebt zwischen Romantik und Stille: Eine Tasse Tee, ein gutes Glas Wein, ein Abendessen nach allen Regeln der Kunst und die Zeit fließt dahin, vermischt den Morgen mit dem Nachmittag, den Abend mit der Nacht. Wir machen gern Hausmusik, veranstalten kleine Feste, suchen Gründe für ein Treffen zwischen Gästen und Besuchern. Wir fühlen uns gern frei. Um den Zauber dieses Orts unangetastet zu lassen und ihn auf die beste Art und Weise denjenigen anzubieten, die wissen, was sie suchen und wünschen, haben wir beschlossen, nur Gäste ab einem Alter von 10 Jahren willkommen zu heißen. Jeder Ort hat seine eigene Dimension und unser Haus braucht eine friedliche Intimität, eine harmonische Behaglichkeit. Zum Glück sind die Dolomiten groß und die Angebote für Familien mit kleinen Kindern sind reichhaltig und von hoher Qualität. Und wenn die Sprösslinge dann größer geworden sind, werden wir sie selbstverständlich herzlich begrüßen!

Nicolò Bagna